Frustriert bin

Nachdem ich gestern Abend mir die Ergebnissliste des letzten Außenmühlenlaufes angeschaut habe, muss ich ehrlich gestehen, dass ich den Lauf doch ein wenig unterschätzt habe. Ich hatte mir eigentlich als Ziel 30 min für die 4 km gesetzt, da aber die schlechteste Frau im letzten Jahr 27 min gebraucht hat, werde ich mich wohl steigern müssen. Zurzeit schaffe ich in 30 min etwa 3,2 km. Da ich nicht als Letzte in Ziel kommen möchte, muss ich wohl die 25 min anpeilen, was noch eine Menge Training bedeutet.

Aber aufgeben ist nicht, dazu habe ich einfach zu vielen Leuten schon gesagt, dass ich dieses Jahr wirklich an dem Lauf teilnehme. Naja und zur Not bleibt die Gewissheit, dass die letzten Läufer bald mehr Applaus bekommen, als die Ersten. 

 

23.4.07 22:15, kommentieren

Training am Sonntag, den 22.04.07

Heute war zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Trainingslauf um den Außenmühlenlauf.

Eigentlich lief es ganz gut, konnte mich im Vergleich zum letzen Mal ein wenig steigern: ich bin einerseits weiter gelaufen und dies auch noch etwas schneller. Die Strecke war ca. 3,2 km, sind also noch ein Stück bis zur 4 km Distanz, aber ich habe ja auch noch ein wenig Zeit bis zum August.

Ich habe dieses Mal nur zwei Mal zwischendurch ans Aufgeben gedacht, was schon richtig gut war.

Die Schuhe konnte ich nun richtig testen: Zum Anfang hatte ich ja im wahrsten Sinnde des Wortes das Gefühl kalte Füße durch die Zirkulation zu bekommen, aber noch ein paar Metern war es wirklich angenehm. Ich hatte keinerlei Probleme mit den Gelenken und kann mich nun voll und ganz auf die Verbesserung der Kondition konzentrieren, denn da muss ich noch eine Menge tun.

22.4.07 19:54, kommentieren

Training am Samstag, den 21.04.07

Heute war also wieder ein Trainertermin, die ersten sechs Wochen sind rum.

Es gibt zwei neue Geräte in meinem Plan: einmal reverse Butterfly und dann die Nackendrückmaschine. Nachdem ich dachte, dass die Brustpresse das schlimmste Gerät überhaupt ist, wurde ich heute mit der Nackenpresse eines Besseren belehrt: es geht noch viel schlimmer. Ansonsten trainiere ich die nächsten sechs Wochen mit etwas weniger Wiederholungen 12-14 und dafür etwas mehr Gewicht.

Trainiert habe ich heute dann auch zum ersten Mal nach dem neuen Plan, es hat auch ganz gut geklappt, bis auf die beiden Horrorgeräte. Obwohl ich bei der Brustpresse nur um 2,3 kg auf dann 6,8 kg erhöht habe, fielen mir die 3 mal 12 Wiederholungen schon schwer. Bei der Nackendrückmaschine habe ich nur 3 mal 10 Wiederholungen mit dem niedrigsten Gewicht geschafft. Aber auch da werde ich mich durchbeißen.

Da mein Bauch nach wie vor meine Problemzone Nr. 1 ist, wollte mein Trainer mich zu Situps bewegen. Nach drei erfolglosen Versuchen, ohne die Beine unterzuhaken, hat er dann aber fürs Erste damit aufgegeben, mir allerdings noch eine andere Übung für die Bauchmuskeln gezeigt. Also noch eine Sache zum Quälen.

21.4.07 17:07, kommentieren

Training am Donnerstag, den 19.04.07

Heute war also wieder Training: außer einer verdammt schlechten Luft im Fitnessstudio gibt es nichts neues zu berichten.

Achso, doch eine Neuigkeit gab es ja: ich habe zum ersten Mal meine neuen Schuhe ausprobiert. Habe extra gewartet bis ein Laufband frei war, um die Schuhe zu testen. Sie sind wirklich klasse, man merkt die bessere Federung auf jeden Fall. Zum ersten Mal hat mir mein Fußgelenk auf dem Laufband nicht wehgetan. Jetzt muss ich "nur" noch meine Kondition verbessern. 

19.4.07 20:22, kommentieren

Neue Laufschuhe

Da ich ja nun beschlossen habe, am Außenmühlenlauf teilzunehmen, mussten nun vernünftige Laufschuhe her. Gekauft haben wir die bei Lunge.

Die Beratung dort war wirlklich richtig klasse. Nachdem eine Analyse auf dem Laufband gemacht wurde, kam die Verkäuferin mit unzähligen Kartons zum Probieren. Es war fast wie bei Pretty Woman.

Dieses Paar Schuhe ist das teuerste Paar, das ich mir jemals gekauft habe, nicht einmal meine Schuhe zur Hochzeit waren so teuer. Ich denke aber, die Investition hat sich gelohnt, getestet wird dann in den nächsten Tagen.

18.4.07 19:34, kommentieren

Meine Trainingszeit

Freu, Mitte diesen Monat sieht es richtig gut. Wenn nichts dazwischen kommt, sollte ich diesen Monat im Gegensatz zum März meinen Trainigssoll schaffen:

Zusammengefasst haben Sie im April 6 Trainingseinheiten protokolliert und insgesamt 635 Minuten Sport getrieben. Das sind durchschnittlich 106 Minuten pro Fitnesseinheit. Ihre längste Trainingseinheit dauerte 60 Minuten, Ihre kürzeste 40 Minuten. Damit haben Sie 60 % Ihres geplanten Trainings absolviert.

1 Kommentar 16.4.07 21:04, kommentieren

Training am Sonntag, den 15.04.07

Ich muss schon sagen, bei dem schönen Wetter fällt es wirklich schwieriger sich zu motivieren und ins Fitnessstudio zu gehen. Nichts desto trotz war ich dar und habe das volle Programm durchgezogen. Wobei ich bei diesem Wetter echt Probleme mit dem Kreislauf habe und deshalb das Walken zu gunsten des Radfahrens ausgefallen ist.

Ansonsten gab es an den Geräten keine Probleme oder nennenswerte Neuigkeiten.

Am Samstag habe ich dann wieder eine Trainingsstunde bei Tim, mal sehen, ob des Trainingsprogramm geändert wird. Zuerst wollte ich ja, dass die Brustmuskelmaschine wieder rausgenommen wird, aber nachdem ich nun merke, dass sich das Gequäle an dem Gerät echt bemerkbar macht, soll die ruhig im Programm bleiben. Gerne würde ich noch etwas für den seitlichen Bauch machen, da sieht man Röllchen jetzt richtig doll, da ich zwischen Hüften und Po doch deutlich schmaler geworden bin. Diese seitlichen Röllchen stören mich doch enorm, aber man kann ja nicht alles auf einmal haben.

16.4.07 20:59, kommentieren